Das war Spitze

Spendenaktion für den Brotkorb

Während ihrer Firmvorbereitung haben in den letzten Jahren mehrere Gruppen von Firmbewerberinnen und -bewerbern aus den Gonsenheimer Pfarreien St. Stephan und St. Petrus Canisius und aus dem Domchor in Mainz Sammelaktionen zu Gunsten des Brotkorbs Gonsenheim durchgeführt. Eine solche Aktion wollten fünf Firmbewerberinnen und ein Firmbewerber von 2019 aus der Pfarrei St. Stephan auch in diesem Jahr veranstalten.

Am 4. Mai trafen sie sich auf dem Gelände der Firma ALDI in Gonsenheim, um Kunden anzusprechen und zu bitten, für den Brotkorb Gonsenheim Lebensmittel zur Weitergabe an Bedürftige zu spenden. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Brotkorbs hatten zuvor ein auf die Aktion hinweisendes Schild und Lebensmittelkisten zum Sammeln der Spenden aufgestellt und auch ein Sparschwein für etwaige Geldspenden.

Die Firmbewerber/-innen waren pünktlich da, waren „gut drauf“ und wegen der niedrigen Temperaturen warm angezogen. Mit Brotkorbschürze, Namensschild und entsprechenden Informationen ausgestattet verteilten sich die sechs auf dem ALDI-Gelände. Dann ging es los mit dem „Sammeln für den Brotkorb“. Alle hatten Freude und Spaß an der Aufgabe. Sie sprachen die Kundschaft der Firma ALDI so toll an, dass viele Kunden Lebensmittel und/oder Geld gespendet haben. Am Ende der Aktion waren dann 32 Kisten an haltbaren Lebensmittelvorräten zusammengekommen. Das ist von allen bisherigen Aktionen dieser Art absoluter Rekord.!!!

Damit sind beim Brotkorb die Vorräte haltbarer Lebensmittel wieder aufgefüllt und können an Bedürftige weitergegeben werden. Im Sparschwein landeten außerdem noch ¤ 158,67 in bar. Ein sehr gutes Ergebnis, freute sich der Kassenverwalter. Das Geld gibt dem Brotkorb die Möglichkeit, Dinge für die Menschen zuzukaufen, die aus gesundheitlichen Gründen auf bestimmte Lebensmittel angewiesen sind. Der Brotkorb bedankt sich ganz herzlich bei der Firma ALDI, dass die Jugendlichen die Kundschaft ansprechen durften. Vielen Dank auch an alle Kundinnen und Kunden für die großzügigen Sach- und Geldspenden. Unser besonderer Dank gilt den Firmbewerberinnen und dem Firmbewerber für ihre tolle Leistung: Das war Spitze! (Manfred Menzel)